Willkommen
bei der
Wasserwacht Aub

Mit Sicherheit am Wasser!„, so lautet der Leitsatz der Wasserwacht. Doch was ist die Wasserwacht?

Die Wasserwacht ist eine Gemeinschaft des Bayerischen Roten Kreuzes und ist spezialisiert auf die Wasserrettung und Prävention von Badeunfällen.
Unsere Aufgaben sind die Absicherung von Badestellen und Rettung von Mensch und Tier aus Gewässern, wie dem Main.

Neben einer Schnell-Einsatz-Gruppe „Wasserrettung“ bieten wir für die Bürger unsere Helfer Vor Ort (HvO) und engagieren uns in der Jugendarbeit mit regelmäßigen Schwimmkursen in Ochsenfurt.

Gerne nehmen wir auch neue Mitglieder auf und bilden diese nach den Richtlinien des Roten Kreuzes zu Sanitätern und Rettungsschwimmern aus.
Hier wird man an Veranstaltungen im Sanitätsdienst eingesetzt oder verbringt seine Stunden im Schwimmbad und Badesee zur Sicherheit der Badegäste.
Interesse? Sprechen sie uns doch einfach an!


neuste Beiträge

  • Wasserwacht Aub mit neuer Führung
    Die Wasserwacht Ortsgruppe Aub hat ein neues Leitungsteam. Unter strengen Hygienemaßnahen konnten die Mitglieder am 3. Februar ihre Stimme abgeben. An der Spitze der Ortsgruppe steht für die kommenden vier Jahre der 31-jährige Daniel Schmidt. Er löst Sonja Krieger ab, die nicht mehr zur Wahl stand. Als Technischer Leiter wählten die Mitglieder erneut Jannick Esslinger, […]
  • Wasserretter-Ausbildung unterstützt
    Am 02.-04. Oktober fand in Würzburg die letzten Ausbildungstage der diesjährigen Wasserretter-Ausbildung inklusive Prüfung statt. Hierbei unterstützen wir mithilfe unseres C4-Schlauchboots und sicherten die Kameraden im und am Wasser ab. Ebenfalls stellten wir uns für die Prüfung zur Verfügung und stellten Boot und Mime für das Fallbeispiel. Mit Erfolg konnten alle Teilnehmer ihre Prüfung abschließen […]
  • Eisrettungsschlitten übernommen
    Vergangene Woche konnten wir unseren neuen klappbaren Schlitten für die Eisrettung übernehmen, um auch im kommenden Winter für alle Einsätze gewappnet zu sein. Der Eisrettungsschlitten kann innerhalb weniger Sekunden ausgeklappt und einsatzbereit gemacht werden. Durch die Verteilung des Gewichts von Helfer und Geretteten auf eine möglichst große Fläche wird das einsinken und einbrechen im Eis […]